Danksagungen

Das Istituto Superiore Fossati – Da Passano von La Spezia hat mit Einwilligung der Direktion des technischen Marineschiffsmuseum La Spezias, Schiffskapitän A. Polacci, an dem Projekt "Wir adoptieren ein Museum" gearbeitet, mit dem Ziel die Beschreibungen der im Museum bewahrten Fundstücke zu übersetzen, um den ausländischen Besuchern das Verständnis zu erleichtern.

Hier wird die von den Schülern in den Schuljahren 2010/2011 und 2012/2013 ausgeführte Arbeit ausgestellt, welche sich auf einen Teil der Fundstücke, die im Marconi Schaukasten aufbewahrt werden, bezieht.

Durch diese Gegenstände wird die Geschichte der Erfindung des Radios in Italien erzählt, die in erster Linie Guglielmo Marconi, aber auch der wertvollen Arbeit und dem Beitrag der Marine zu verdanken ist.

In diesem Sektor spielte die Werft eine entscheidende Rolle, da sie, im Grunde, als Experimentalzentrum diente und tatsächlich zur ersten radiotechnischen Werkstatt Italiens wurde.

Die Übersetzungen haben die Schülerinnen und die Schüler der 4B des Fremdsprachenzweiges gemacht, die graphische Zusammensetzung ist den Schülern der 4A (2010/2011) und 3Q-3R (2012-2013) Informatik zu verdanken, die eine Art virtuelles Museum auf der Webseite http://progettomarconi.altervista.org verwirklicht haben.

Unter der Koordination der Deutschlehrerin Liviana Ferdeghini haben folgende Lehrkräfte am Projekt teilgenommen: Elena Melosci (Deutschlehrerin), Antonella Bernabò (Englischlehrerin), Anna Maria Visicchio (Französischlehrerin) , Silvio Cerliani (Physiklehrer), Angela Pagliana (Französischlehrerin), Maria Grazia Zignego (Englischlehrerin). Patrizia Fattori, Philosophielehrerin mit guten Spanischkenntnissen, hat den Text ins Spanische übersetzt.

Die Website wurde unter der Koordination der Informatik Lehrer Roberta Gerboni, Cristina Vannucci, Cristiano Rocchetta e Isabella Brunetti geschaffen.

Die Arbeit ist in Zusammenarbeit mit dem Verein der Amateurfunker verwirklicht worden , dessen Ziel war, den Schülern durch die Übersetzung vertiefte Informationen über die Geschichte des Radios und über die technischen Funktionen der betroffenen Geräte zu liefern.

Wir danken den Herren Rolf Marschner und Heinrich Busch für die technische Beratung in der deutschen Fassung und Herr Maurizio Papucci fur die Photographie.

Wir danken der Stiftung Guglielmo Marconi von Pontecchio (BO) für das authentische Material über das Leben und das Werk von Guglielmo Marconi.